Blog

18.01.2106 , 20h „Abrasch“ – Philharmonie Luxembourg

United Instruments of Lucilin
Chœur INECC
Mariette Lentz soprano, performance
Serge Kettenmeyer direction
ensemble recherche
Barbara Maurer alto
Camille Kerger musique, direction de chur
Nico Helminger texte, lecture
Markus Huber peinture, performance

Camille Kerger: Abrasch (création, commande Philharmonie Luxembourg)
Morton Feldman: The viola in my life N° 13

„Musik findet man in der Philharmonie ständig, Malerei und Literatur eher selten. Ganz selten ist, dass alle drei Künste live auf der Bühne zusammenwirken: Der Komponist Camille Kerger, der Schriftsteller Nico Helminger und der Maler Markus Huber (am Tag nach dem Konzert in der Galerie Clairefontaine präsentiert) entwickeln gemeinsam mit Performern, Sängern und den Musikern der United Instruments of Lucilin einen Abend, bei dem das Grand Auditorium mit Papier, Pinsel und Farbe, Videoprojektionen, Gedichten, Bildern und natürlich auch viel Klang und Musik auf ungewohnte Weise bespielt wird allein schon was die Positionierung der zahlreichen Mitwirkenden im Raum anbelangt. «Abrasch» bezeichnet die Schattierungen eines einzigen Farbtons in handgefärbten Wollteppichen; der Begriff trennt das Handgemachte vom Industrieprodukt und unterstreicht den Wert subtiler Abweichungen. Nicht zuletzt deshalb spielt neben den drei befreundeten Künstlern auch der New Yorker Avantgarde-Pionier Morton Feldman eine große Rolle schließlich haben seine magischen Klangmuster viel mit seiner kostbaren Sammlung alter anatolischer Teppiche zu tun. Feldmans The viola in my life 13 ist inmitten dieses ungewöhnlichen Settings in der mustergültigen Interpretation von Barbara Maurer und dem ensemble recherche zu hören.“ (Philharmonie.lu)

 

Markus Huber

Markus Huber

Lucilin

Lucilin

ensemble recherche

ensemble recherche

Nico Helmimger

Nico Helmimger

Mariette Lentz

Mariette Lentz

Camille Kerger

Camille Kerger

Donnerstag
14
Januar 2016
Kommentare deaktiviert für 18.01.2106 , 20h „Abrasch“ – Philharmonie Luxembourg
This entry was posted in Blog, German. Bookmark the permalink.